Die Ausbildung

Ausbildung im Überblick

Die musikalische Ausbildung des Musikvereins Stafflangen startet mit der Musikalischen Grundausbildung (MGA). Danach beginnt der Unterricht am Instrument, welcher durch das Jugendorchester ergänzt wird.

Die Bereiche der Musikalischen Grundausbildung und des Instrumentalunterrichts werden im Folgenden beschrieben. Weitere Informationen zum Jugendorchester finden Sie hier.

Der Einstieg in die Ausbildung kann in jedem Alter erfolgen. Die Angaben stellen dabei lediglich Richtwerte dar. Der Ablauf der Ausbildung wird dann entsprechend angepasst. Die Musikalische Grundausbildung kann auch übersprungen werden. Natürlich ist es auch für Erwachsene möglich, jederzeit ein Instrument zu erlernen.

Musikalische Grundausbildung beim Musikverein Stafflangen

Ziel unserer Musikalischen Grundausbildung (MGA) ist es, musikalische Anlagen der Kinder zu entdecken und zu entwickeln. Dies ist die beste Voraussetzung für den Anfang mit einem Instrument, einen erfolgreichen Weg im Instrumentalunterricht und zu einem sinnerfüllten Freizeitverhalten. Nach dem MGA-Unterricht kann ein Kind jedes Musikinstrument erlernen.

Auch wenn Ihr Kind später kein Instrument erlernen möchte, fördert eine frühe musikalische Ausbildung die Kommunikationsfähigkeit des Kindes und bildet eine lebenslange Basis zum bewussten Hören und Erleben von Musik.

Unterrichtsziele und Inhalte

Freude an der Musik, Musiklehre in kindgerechter, anschaulicher Form und Einführung in die Notenschrift (Notennamen und Notenwerte), Rhythmus und Gehörschulung. Kennen lernen einfacher Schlag- und Musikinstrumente (z.B. Glockenspiel), sowie das Erlernen der Blockflöte.

Informationen zum Unterricht

Die MGA richtet sich an Kinder ab der 1. Grundschulklasse. Der Unterricht ist ausgelegt auf drei Jahre und findet als Gruppenunterricht statt.

Im Unterricht werden Blockflöten sowie Percussions- und Schlaginstrumente (Trommeln, Bongos, Holzblock, Becken, Tamburin, Xylophon etc.) eingesetzt, die mit Ausnahme der Blockflöten vom Musikverein im Rahmen des Unterrichts kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Unterrichtszeit

Einmal wöchentlich eine Schulstunde (45 Minuten) in den Räumen des Musikvereins Stafflangen. Während der Schulferien findet kein Unterricht statt.

Begleitende Aktivitäten

Mitwirkung an der Kinderfasnet, Besuch im Kindergarten oder beim Seniorennachmittag usw.

Instrumentalunterricht beim Musikverein Stafflangen

In der Instrumentalausbildung können alle Instrumente erlernt werden, welche im Musikverein Stafflangen gespielt werden. Dies reicht vom Schlagzeug über die Tuba, Tenorhorn, Posaune, Trompete, Horn, Tenor- und Alt-Saxophon, Klarinette sowie der Querflöte bis hin zum Piccolo und der Oboe.

Wir laden Sie herzlich dazu ein sich die verschiedenen Instrumente einmal genauer anzusehen und sie auch auszuprobieren. Dazu veranstalten wir zum Ende eines jeden Schuljahres, in der Regel nach den Pfingstferien, eine Instrumentenvorstellung. Unser Jugendleiter gibt Ihnen hierzu gerne weitere Informationen.

Das Erlernen eines Instrumentes fordert nicht nur die musikalischen Kenntnisse, sondern durch das gemeinsame Musizieren werden auch die kommunikativen und sozialen Fähigkeiten gefördert. Zudem ermöglicht dies das Ausüben eines Hobbys bis ins hohe Alter.

Die Instrumentalausbildung beginnt zum Schuljahresbeginn der 4. Klasse. Nach ca. zwei Jahren startet das gemeinsame Musizieren im Jugendorchester. Im 3. Ausbildungsjahr wird der D1-Kurs des Blasmusikkreisverbandes absolviert. Im 5. Ausbildungsjahr werden dann die Prüfungen des D2-Kurses abgelegt. Anschließend erfolgt der Eintritt in die Stammkapelle. Bis zum 18. Lebensjahr wird dann in beiden Orchestern musiziert, um eine möglichst umfassende Ausbildung zu erzielen.

Unterrichtsziele und Inhalte

Durch die Einzelausbildung am Instrument und das gemeinsame Musizieren im Orchester soll die Gehörbildung, das Rhythmusgefühl, sowie die Atemlehre und letztlich das Spielen des Instrumentes stetig verbessert werden. Voraussetzung hierzu ist auch das Üben am Instrument außerhalb der Unterrichtsstunden und der Juka-Proben. Die gemeinsamen Auftritte am Gartenfest, der Metzelsuppe, dem Waldfest in Ingoldingen oder unserem Weihnachtskonzert runden die Ausbildung ab. Zum Ende jeden Schuljahres gibt es einen Vorspielnachmittag in unseren Proberäumen. So kann der Stand der Ausbildung auch von den Dirigenten beurteilt werden.

Im Rahmen der D1 und D2-Kurse wird das praktisch Gelernte mit theoretischem Unterricht vertieft. Durch die Kurse werden auch Impulse für die laufende Ausbildung gegeben.

Die Dauer der Ausbildung beträgt ca. fünf Jahre. Dies hängt jedoch maßgeblich davon ab, wie der Fortschritt des Schülers ist. Zum genaueren Ausbildungsablauf finden Sie in unserer Ausbildungsordnung  genauere Informationen.

Informationen zum Unterricht

Die Instrumentalausbildung startet in der Regel zum Schuljahresbeginn. Dazu müssen die Anmeldungen jedoch bereits zum Ende des vorangegangenen Schuljahres vorliegen, da in den Sommerferien die verschiedenen Ausbilder ihre Unterrichtsplanung vornehmen.

Die Instrumente für die Ausbildung werden üblicherweise vom Musikverein Stafflangen zu Verfügung gestellt. Nach einem Zeitraum von ca. drei Jahren sollte jedoch über die Anschaffung eines eigenen Instrumentes nachgedacht werden. Kommen Sie hierzu bitte vor dem Kauf eines Instrumentes auf uns zu, da wir Sie so finanziell unterstützen können.

Die Ausbildung wird vom Musikverein bezuschusst. Somit kann durch einen geringen Betrag eine umfangreiche Ausbildung erzielt werden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Gebührenordnung.

Unterrichtszeit

Die Unterrichtsstunden werden von qualifizierten Musikern aus unseren Reihen oder externen Instrumentallehrern abgehalten. Die einzelnen Unterrichtseinheiten dauern zwischen 30 und 45 Minuten. Der genaue Termin wird direkt zwischen dem Ausbilder und dem Schüler vereinbart, um hier auch andere Termine, wie beispielsweise die Mittagsschule, zu berücksichtigen.

Der Einzelunterricht findet hauptsächlich in den Räumlichkeiten unseres Probelokals statt. Vereinzelt kann er aber auch in der Jugend-Musik-Schule in Biberach stattfinden.

Die Proben des Jugendorchesters sind abwechselnd in Stafflangen, Steinhausen oder Ingoldingen.

Begleitende Aktivitäten

Um auch das Gemeinschaftsgefühl und den Zusammenhalt in der Gruppe zu fördern, werden regelmäßig gemeinsame Aktivitäten unternommen. Hierzu gehört ein Ausflug zum Schlittschuhfahren oder Eis essen ebenso wie der Aufenthalt auf einer Hütte oder die Kinderfasnet in Stafflangen.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitglieder der Vorstandschaft im besonderen der Jugendleiter gerne zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.